Unsere Schulung

Befähigungsnachweis Erdbaumaschinenführer gemäß DGUV Regel 100-500

Schulungsstätte: Braaker Bogen 9-11, 22145 Braak/ Hamburg

€ 435,- p.P. / zzgl. gesetzlicher MwSt.

Der Führerschein für Bagger, Radlader und weitere Erdbaumaschinen

Ausbildungsziel

Durch theoretische und praktische Ausbildungsinhalte wird der Bediener mit seinen Pflichten vertraut gemacht und im Umgang mit Erdbaumaschinen unterwiesen. Die staatlichen und berufsgenossenschaftlichen Organisationen fordern, für einen qualifizierten Fahrauftrag, eine Ausbildung der Maschinenführer. Für Unternehmen ergeben sich durch die Vermeidung von Unfällen eine effiziente Arbeitsweise, Kostenersparnis u.a. durch weniger Schäden am Gerät oder mögliche Folgekosten für verunfallte Mitarbeiter. Die Teilnehmer erwerben den Befähigungsnachweis für Erdbaumaschinenführer nach DGUV Regel 100-500 Kapitel 2.12 und ein Zertifikat der Hanse BauAkademie. 

Inhalte (Auszüge)

  • Aufbau & Funktion von Baumaschinen 
  • Gefahrenquellen von Erdbaumaschinen
  • Unfallverhütungsvorschriften  
  • Sicherer Umgang mit Maschinen
  • Wartung und Pflege
  • Grundlagen Standsicherheit 
  • Symbole und Warnstufen 
  • Verhaltensregeln & Gefahrenpunkte 
  • Fahrübungen mit und ohne Last
  • Sensibilisierung im Umgang mit Maschinen und Anbauwerkzeugen 
  • Einsatzmöglichkeiten verschiedener Anbauwerkzeuge 
  • Verschiedene Anbauwerkzeuge am Gerät montieren und demontieren 

Voraussetzungen 

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Geistige, persönliche und körperliche Eignung (G25)
  • Vorkenntnisse im Umgang mit Baumaschinen 
  • Beim Nachweis von Vorkenntnissen verkürzt sich der Kurs auf einen Tag (€ 285,-) hiermit sind aktuelle Bediener einer Baumaschine gemeint
  • Für den praktischen Teil Sicherheitsschuhe und ggf. wetterfeste Kleidung 

Zielgruppe

  • Bediener von Baggern, Radladern und sonstigen Erdbaumaschinen  
  • Personen die einen Fahrauftrag erteilt bekommen sollen  
  • Personen die sich für Erdbaumaschinen interessieren und sich fachlich weiterbilden möchten
  • Personen die u.a. im Garten & Landschaftsbau Maschinen führen und bewegen sollen

 

Rechtliche Grundlagen

Gemäß der Berufsgenossenschaft (Betriebssicherheitsverordnung, Arbeitsschutzgesetz) sind Unternehmer oder deren Beauftragte gemäß der DGUV Regel 100-500 verpflichtet, nur Personen mit dem Führen von Erdbaumaschinen einzusetzen, welche mindestens 18 Jahre alt und mit dem Führen der Maschinen vertraut sind. Der Fahrer muss mit seinen Pflichten vertraut und die Befähigung nachgewiesen haben (Schulung). 

Wissenswertes 

Bei Erdbaumaschinen im öffentlichen Straßenverkehr ist folgendes zu beachten:

  • kleiner als 6 km/h (keine Gewichtsbegrenzung)     ►  kein Führerschein
  • kleiner als 25km/h (keine Gewichtsbegrenzung)    ►  Klasse L    /   alt Klasse 5
  • größer als 25 km/h bis 7,5t zul. Gesamtgewicht    ►  Klasse C1  /   alt Klasse 3
  • größer als 25 km/h und 7,5t zul. Gesamtgewicht  ►   Klasse C   /   alt Klasse 2 

Qualifikation

Die erfolgreich absolvierte Theorie und Praxis, gemäß der DGUV Regel 100-500 Kapitel 2.12, entspricht den gesetzlichen Vorschriften. Die Teilnehmer erhalten nach bestehen der Wissensabfrage ein Zertifikat "Erdbaumaschinenführer" der Hanse BauAkademie, welches Sie zum Führen von Erd- und Straßenbaumaschinen berechtigt.

 

Gültigkeitsdauer

Unbefristet (zur jährlichen Unterweisung nach DGUV wird angeraten)

 

Unser Leistungsangebot an Sie

  • Während der Schulung stehen Softgetränke, Wasser und Kaffee zur Verfügung
  • Warmes Mittagessen
  • Schulungsunterlagen
  • Das theoretische Wissen wird direkt am Gerät angewendet 
  • Praxisorientierte Schulungen auf die Teilnehmer abgestimmt
  • Fahrausweis für "Erd- und Straßenbaumaschinen" (nach bestandener Wissensabfrage) 
  • Gruppengröße min. 4 - max. 10 Teilnehmer 

Termine

  • 17.09. - 18.09.2021
  • 13.10. - 14.10.2021
  • Nicht der passende Zeitpunkt dabei, sprechen Sie uns für einen individuellen Termin gerne direkt an

Für diesen Kurs anmelden

Kurs – Befähigungsnachweis Erdbaumaschinenführer (Fahrausweis)

Kurs Teilnahme